Erfolgreicher Saisoneinstieg der Paraleichtathleten

Die Athletinnen und Athleten des Paralympischen Trainingsstützpunktes Saarbrücken nahmen die Gelegenheit wahr, ihren ersten Saisonwettkampf am 7. Mai im Rahmen der Kreiseinzelmeisterschaften von Saarpfalzkreis und Stadtverband Saarbrücken zu bestreiten. So konnte auch die Kooperation des BRS Saarland mit dem SLB und dem Luxembourg Paralympic Committee im Püttlinger Stadion Breitwies in der praktischen Umsetzung erprobt werden, und das war erfolgreich.
In Sprint und Weitsprung zeigten die drei jungen Damen, alle vom TV Püttlingen,  Klara Weh (U16, T37, 100m in 17,86, Weitsprung 3,25m) und Nicole Nicoleitzik (U23, T38,  100m 15,57, 200m 32,69, Weit 3,80m), trotz leistungsminderndem Wetter ansprechende Leistungen. Vanessa Braun (U20, T38) gelang ein sehr guter Saisonauftakt: 100m in 14,79 200m in 30,77 (p.B.), Weitsprung 4,03m.
Bei den Rollstuhlwettkämpfen stießen die beiden Püttlinger in der AK U20, Anna-Katharina Nickels (Startklasse F56/57) 6,17 und Yannick Säglitz (F55) 4,70m. Im Diskus warf Anni Nickels persönliche Bestweite mit 15,46 und ihr Speer landete bei 9,29m, der von Yannick Säglitz bei 9,06m.
Die Rennrollstuhlfahrer litten besonders unter dem regnerischen Wetter, weil die nasse Bahn saugte und die glitschigen Greifringe keinen Gripp boten. Dennoch zeigten Julia Würthen (AK U16, Startklasse T53), Laura Leineweber (U23, T54), David Scherer (U23, T54), Jens Uwe Schnoor und Stefan Strobel über 100m, 200m und 800m guten Sport:
Julia, die Jüngste, fuhr die 100m-Strecke in 22,85 bzw.44,64 über 200 und 3:05,80min. über 800m. Die Zeiten für Laura lauteten 34,96sec und 86,13 sec. David sprintete in überlegener Manier seine Strecken in 16,23 bzw. 29,41 und 1:48,32. Jens Uwe Schnoor erreichte 18,23, 34,66 und 2:19,74. Stefan Strobel, der Senior und als Tetraplegiker wesentlich stärker als alle anderen gehandicapt, benötigte 32,05sec., 63,68 und 3:47,04min.
Ein gutes Zeichen für die Zusammenarbeit des BRS Saarland mit dem Luxemburger Paralympischen Verband war die Teilnahme zweier Luxemburger Rennrollis mit ihren Betreuern Serge und Carlos Ordoneuz. In ihrem allerersten Rollstuhlwettkampf erreichten Katrin Kohl (U23, T54) über 100m 32,82sec und über 200m 85,31 sec., Carlos Neves Alves (oK, T54) erreichte auf den Sprintstrecken 29,19 bzw. 60,37 sec. und fuhr die 800m in respektablen 3:37,41 min..

11.05.2017 10:01 Alter: 193 Tage