60 Jahre BSG St. Ingbert

Jubiläumsveranstaltung "60 Jahre BSG St. Ingbert".
Am 31. Oktober 1956 fand im Gymnastiksaal des "alten" Hallenbades auf Initiative des VdK Ortsverbandes St. Ingbert die Gründungsversammlung der damaligen Versehrten-Sport-Gemeinschaft St. Ingbert statt. Als eine der ersten Behindertensportgruppen widmete sich die VSG St. Ingbert schon im Jahre 1964 der Kinder- und Jugendarbeit. Im Sinne der Integration gehörten auch nichtbehinderte Kinder und Jugendliche dazu. Schnell wurden in der VSG St. Ingbert, später BSG, Sportarten wie Leichtathletik, Schwimmen, Wasserkorbball, Tischtennis, Volleyball, Sitzball, Sitzvolleyball, Herzsport, Sport für Schlaganfallpatienten, Diabetikersport, Sport bei Gefäßerkrankungen, Kegeln, Flugball, Bosseln, Gymnastik für Frauen und Pezzyball angeboten. Bei Kontakten zu Sportlerinnen und Sportlern aus der Schweiz, Österreich, Südtirol (Italien), Holland, Belgien und der ehemaligen DDR und Luxemburg wurden viele Freundschaften geschlossen. In den 1980er Jahren wurde reger Kontakt mit den Freunden von Swit Warschau gepflegt. Viele gegenseitige Besuche fanden statt. Die BSG St. Ingbert war in den zurückliegenden Jahren sehr oft Ausrichter von Landesmeisterschaften, Süddeutschen- und Südwestdeutschen Meisterschaften und Deutschen Meisterschaften in den verschiedensten Sportarten. Wir waren auch einmal Ausrichter einer Europameisterschaft im Sitzball für Damen und Herren. Unsere Sportler nahmen mit großen Erfolgen an Meisterschaften teil. Lange Zeit konnte kein Verein im Saarland und in der Bundesrepublik der BSG St. Ingbert diesbezüglich Konkurrenz machen. Die  erfolgreichste Sparte des Vereins war und ist die Sparte Tischtennis. Ihre Mitglieder errangen viele hervorragende Platzierungen bei Landes-, Bundes-, Europa- und Weltmeisterschaften. Auch bei verschiedenen Paralympics, den olympischen Spielen für Sportler mit Behinderungen, nahmen die Tischtennisspieler der BSG St. Ingbert teil und errangen auch hier gute Platzierungen bis hin zu Goldmedaillen. Aus verschiedenen Gründen wurde im Jahre 2012 Herr Rechtsanwalt Klingler vom Amtsgericht St. Ingbert, auf Antrag von Mitgliedern, als Notvorstand der BSG St. Ingbert eingesetzt. Er berief für den 12. April 2012 eine Mitgliederversammlung ein. Jeder der anwesenden Tischtennisspieler wurde in ein Vorstandsamt gewählt. Rolf Becker wurde als 1. Vorsitzender gewählt. Er hatte dieses Amt bereits von 1987 bis 2006 inne. In ihrer Glanzzeit hatte die BSG St. Ingbert 387 Mitglieder. Heute sind es gerade mal noch 12. Anlässlich des 60jährigen Vereinsjubiläums der BSG St. Ingbert fand in der Oberwürzbachhalle, unter Mithilfe des TTC Oberwürzbach, ein Jubiläums-Tischtennis-Turnier mit insgesamt 8 teilnehmenden Mannschaften statt. Der 1. Vorsitzende, Rolf Becker, konnte als Schirmherrn Oberbürgermeister Hans Wagner begrüßen. Weitere Gäste waren der Ehrenpräsident des Saarländischen Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbandes Saarland, Hans Netzer, und der Ehrenvorsitzende des BRS, Hubert Hampel. Während des Turnieres konnte Rolf Becker auch den Leiter der Stadtwerke St. Ingbert, Herrn Hubert Wagner, begrüßen. Anlässlich der Jubiläumsveranstaltung überreichte der Werksleiter der Stadtwerke den Tischtennisspielern der BSG St. Ingbert einen Satz Trikots mit dem Emblem der Stadtwerke St. Ingbert, die natürlich gleich angezogen wurden. Während der gut besuchten Veranstaltung konnte Rolf Becker auch den Abgeordneten der CDU-Landtagsfraktion, Herrn Günter Becker, begrüßen. Bei der Siegerehrung wies Rolf Becker noch darauf hin, dass die Ministerpräsidentin des Saarlandes, Frau Annegret Kramp-Karrenbauer, der Präsident des Saarländischen Landtages, Herr Klaus Meiser, die CDU-Landtagsfraktion, die SPD-Landtagsfraktion, die Landtagsfraktion der Linken, der Landrat des Saarpfalz-Kreises, Herr Theophil Gallo, Oberbürgermeister Hans Wagner und Saar-Toto den Verein anlässlich des Jubiläums mit Pokal- oder Geldspenden unterstützt haben. Turnierleiter Axel Lösch übernahm die Siegerehrung zusammen mit dem 2. Vorsitzenden der BSG St. Ingbert, Thomas Schmitt. Turniersieger wurde nach spannenden Spielen TTC Oberwürzbach 2 vor der Mannschaft Hüttersdorf 1. Platz 3 belegten die Mannschaften der BSG St. Ingbert zusammen mit TTC Oberwürzbach 1. Platz 5 errang Riegelsberg 1 vor Riegelsberg 2, Hüttersdorf 2 und Hostenbach. Für, die BSG St. Ingbert spielten Axel Lösch, Ayhan Gülbasi, Thomas Schmitt, Michael Ciolek und Tobias Thomas. Nach der Siegerehrung fand in der Gaststätte "Rittersmühle" ein gemeinsames Abendessen mit gemütlichem Beisammensein statt.

02.07.2016 12:11 Alter: 1 Jahre