Deutsche Meisterschaften der Bundesländer in Schleswig

Vom 13. -16. Juni 2016 wurde in Schleswig die Deutsche Fußball-Meisterschaft der Bundesländer für Menschen mit einem geistigen Handicap ausgetragen. Das Motto lautete „Dribbeln ohne Limits“.
Eine rund 800 Kilometer weite Anreise hatte das saarländische Fußball-Team hinter sich, als es in Schleswig, dem Austragungsort der Deutschen Fußball-Meisterschaft der Bundesländer, ankam. Neben Spielern des WZB waren auch Fußballer der Lebenshilfe Obere Saar Püttlingen und der SWA Blieskastel dabei. Nach der offiziellen Eröffnung wurden die Gruppen ausgelost. Dabei hatte das Team von der Saar ausgesprochenes Pech. Die Auswahl-Mannschaften von Sachsen-Anhalt und Hessen waren als Zweite und Dritte des letztjährigen Turniers als Gegner schon schwer genug. Komplettiert wurde die Gruppe dann noch mit dem Vorjahressieger und Rekordmeister Nordrhein-Westfalen. Trotz energischer Gegenwehr gingen die Spiele entsprechend deutlich verloren. So blieb für das Team der Trainer Berthold Odenbach, Andreas Meier und Dirk Baudis das Spiel um Platz sieben. Dabei traf es auf die Mannschaft von Mecklenburg-Vorpommern. Um das Match annähernd ausgeglichen zu gestalten, fehlte den Saarländern am Ende des Turniers an Kraft und Konzentration.
Das Endspiel gewann Gastgeber Schleswig-Holstein mit 2:0 gegen die Auswahl von Sachsen-Anhalt. Im Spiel um den dritten Platz siegte Nordrhein-Westfalen mit 4:0 gegen Bayern. Auch wenn das saarländische Team sich mit dem achten Platz begnügen musste, hielt sich die Enttäuschung in Grenzen. Dafür sorgte auch das Rahmenprogramm mit einer Rundfahrt über die Schlei und einem gemeinsamen Grillabend. Im nächsten Jahr ist Rostock Gastgeber der Meisterschaften.

23.06.2016 11:33 Alter: 1 Jahre