Zwei Mal Silber auf der Bahn, zwei Mal Bronze im Ring

Para Leichtathletik-EM: Merle Menje gewinnt mit Silber ihre dritte Medaille, Nicole Nicoleitzik ihr zweites Silber - Bronze für die Kugelstoßer Mathias Schulze und Sebastian Dietz

Bei den Para Leichtathletik-Europameisterschaften im polnischen Bydgoszcz hat das deutsche Team die Medaillenanzahl nach vier Tagen auf 14 erhöht. Nicole Nicoleitzik und Merle Menje freuten sich über ihre zweite Silbermedaille, die Kugelstoßer Mathias Schulze und Sebastian Dietz waren mit Bronze nicht ganz zufrieden.

Nicole Nicoleitzik hat im Foto-Finish ihre zweite Silbermedaille der EM gewonnen: In 15,01 Sekunden sprintete sie über 100 Meter nach der Niederländerin Cheyenne Bouthoorn ins Ziel, blieb aber hauchdünn vor der Ukrainerin Yelyzaveta Henkina und verteidigte ihren zweiten Platz. „Das war ja ein ganz enges Ding“, sagte die 25-Jährige, die beim TV Püttlingen von Evi Raubuch trainiert wird: „Ich war viel nervöser als vor den 200 Metern und habe im Startblock gezittert. So ganz zufrieden bin ich nicht mit mir, aber es war okay. Ich hatte mir eine 14er-Zeit erhofft, aber jetzt habe ich noch zwei Chancen, die Norm für Tokio zu erfüllen.“
 
Das deutsche Team hat nun nach vier EM-Tagen schon 14 Medaillen: Drei Mal Gold, fünf Mal Silber und sechs Mal Bronze. Am Samstag haben zum Abschluss Sprinter Marcel Böttger mit Guide Alexander Kosenkow über 100 Meter, Merle Menje über 5000 Meter, Mathias Mester im Speerwurf und Felix Krüsemann über 1500 Meter Chancen auf weitere starke Ergebnisse.


Weitere Informationen und Ergebnisse rund um die Para Leichtathletik-EM gibt es unter www.paralympic.org/bydgoszcz-2021

Mehr Informationen zu den Athlet*innen des Team Deutschland Paralympics finden sie unter www.teamdeutschland-paralympics.de.

04.06.2021 13:37 Alter: 109 days