Deutsche Meisterschaft Bogenschießen 2017

Am Samstag richtete der BSC Bergkamen die Deutsche Meisterschaft des Deutschen Behindertensportverbandes im Bogenschießen aus.
143 Schützinnen und Schützen nahmen an dem Wettkampf in Bergkamen teil. Unter ihnen waren 28 Rollstuhlfahrerinnen- und Fahrer sowie 2 blinde Schützen. Besonders interessant war es für die Zuschauer, wie die blinden Sportler ihre Pfeile ins Ziel brachten. Dieses geschah mit Hilfe eines Stativs, welches die Richtung zum Ziel vorgab und mit Anweisungen von eigenen Betreuern. Die Treffsicherheit hängt mit der ausgeprägten Körperwahrnehmung der blinden Sportler zusammen.
Der BRS Saarland war mit neun Sportlerinnen und Sportler vertreten, sechs von der BRS Gersweiler und drei von Hubertus Saarwellingen.  In den Klassen Compound, Recurve und Kurzdistanz stellten sie ihr Können unter Beweis. Seit langer Zeit mal wieder dabei Katharina Schett (BRS Gersweiler), sie konnte mit dem Titel des Deutschen Meisters nach Hause fahren, aber was viel wichtiger zu bewerten war, ist die Tatsache, einen guten Wettkampf geliefert zu haben. Auch Georg Winter (BRS Gersweiler) hatte seinen Titel als deutscher Meister verteidigen können, hinzu kam der Vizemeister Carmelo Gangarossa (Hubertus Saarwellingen) und Gabi Kolling (BRS Gersweiler) mit einen dritten Platz. Alle anderen Athleten konnten mit ihren Leistungen zufrieden sein, da die Wetterbedingungen nicht die Besten waren.
Insgesamt konnte die saarländische Delegation sehr zufrieden sein mit diesen deutschen Meisterschaften. Glückwunsch an alle Athletinnen und Athleten für ihre gezeigten Leistungen.
Der Veranstalter BSC Bergkamen hatte sich sehr viel Mühe gegeben diese Meisterschaft zu organisieren, ein Lob von uns an den Vorsitzenden Marco Breyer und seine vielen Helferinnen und Helfer.

29.08.2017 13:19 Alter: 27 Tage