Romania Open Tischtennis 2016

In einer mit 30 Spielern gut besetzte Wettkampfklasse 8 startete Joshua Wagner im Einzel in das Tischtennis-Turnier gegen den Russen Volkov. In einem schnellen Spiel konnte ich mich klar gegen den Neueinsteiger mit 3:0 durchsetzen. Gegen Nachmittag wartete nun der Gruppenkopf und Nr.19 der Welt Shilton auf mich.
leider konnte ich eine 2:1 Satzführung nicht nutzen und musste dem späteren Bronze-Medaillen Gewinner zum Sieg gratulieren. Nach einem weiteren deutlichen 3:0 Sieg über Salomonsen (Norwegen) konnte ich mich für die KO-Runde als Gruppen-Zweiter qualifizieren. Der lange und anstrengende Tag machte sich deutlich bemerkbar, weswegen ich nicht an vorherigen Leistungen anknüpfen konnte und mich nach einem 14 Stunde Tag gegen Lorenzini aus Italien mit 3:1 geschlagen geben musste.
Somit war für mich im Achtelfinale nach einigen guten und einer nicht ganz so überzeugenden Leistung Endstation.
Am darauf folgenden Tag punkteten Johannes Urban, langjähriger Teampartner, Freund und ich erst mit einem klaren 2:0 über eine Paarung aus Russland und Japan, ehe wir uns für unsere beiden Achtelfinalniederlagen am vorherigen Tag revanchierten und mit einem knappen 2:1 gegen Italien den Tag abschließen konnten. Durch einen weiteren Sieg über ein Team aus USA und Israel konnten wir uns als Gruppenerster qualifizieren. Auch das Team aus Japan konnte unseren Lauf nicht stoppen, womit wir nach zwei engen Spielen mit einem 2:0 ins Halbfinale machierten.
Dort warteten die Topfavoriten aus der Ukraine (Didkh/Mai) auf uns. Diese wurden auch ihrer Favoritenrolle gerecht, worauf wir nach einer ansprechenden Leistung mit 0:2 ausschieden.
Alles in allem kann ich mit einigen guten Leistungen zufrieden sein. Dennoch konnte ich nicht das Niveau konstant auf meinem höchsten Level halten. Dies gilt es zu verbessern. Die nächste Möglichkeit bietet sich für mich schon in zwei Wochen bei dem Nationalkaderlehrgang in Lobbach.

30.06.2016 19:23 Alter: 1 Jahre