Para-Boccia in Polen 2015

Erster Titel für Boris
Bei den internationalen polnischen Meisterschaften im Para-Boccia konnte sich Boris Nicolai (BRS Gersweiler) den ersten internationalen Titel sichern. Acht Sportlerinnen und Sportler spielten in der Vorrunde in zwei Gruppen, jeder gegen jeden. Das erste Spiel gegen den sehr starken Tschechen Jan Bajtekca ging beim Stande von 3:3 in den Tiebreak, den der Tscheche für sich entscheiden konnte. Die beiden anderen Spiele gegen die Engländer wurden von Boris gewonnen, sodass nach der Gruppenphase das Halbfinale erreicht wurde.
Im Halbfinale musste Boris gegen seinen Nationalmannschaftskameraden Bastian Keller, der in seiner Gruppe souverän erster wurde, antreten. Bastian hatte einen schlechten Tag erwischt, sodass er chancenlos gegen Boris im Halbfinale war. Somit stand fest, dass Boris das Endspiel erreicht hat und sein Mannschaftskamerad Bastian um den dritten Platz spielt. Im anderen Halbfinale setzte sich der Tscheche Jan gegen den Engländer Harry Thompson durch.
Im folgenden Endspiel wurde hervorragender Bocciasport gezeigt, spannend bis zum letzten Ball. Und wiederum hieß es nach vier Sätzen 4:4 und der Tiebreak musste wieder einmal entscheiden. Mit einer taktischen Maßnahme wurden die Weichen für den Sieg gestellt. Boris überlies dem Tschechen das Anspiel, denn der erste Ball von ihm wurde nicht präzise gespielt, sodass Boris seinen ersten Ball direkt an den Jack legen konnte. Der Grundstein für den Gewinn des Tiebreak war gelegt. Jan Bajtekca kam zwar noch einmal gefährlich heran, konnte sich aber diesmal gegen Boris nicht durchsetzen, Boris ging am Ende als Sieger vom Platz. Im Spiel um Platz drei setzte sich der Engländer Harry Thompson durch, Bastian Keller musste sich diesmal gegen ihn geschlagen geben und erreichte den vierten Platz.
1. Boris Nicolai (BRS Gersweiler, Deutschland)
2. Jan Bajtekca (Tschechien)
3. Harry Thompson (England)
4. Bastian Keller (Deutschland

30.11.2015 16:56 Alter: 2 Jahre