Clara Weh DM Triathlon 2015

Schöner Erfolg für Klara Weh bei der DM Triathlon, in ihrer Klasse konnte sie den Deutschen Meistertitel erreichen. Bei perfekt organisierten Deutschen Meisterschaften konnten die Deutsche Triathlon Union und der Deutsche Behinderten-Sportverband in Viernheim (30.5.2015) sieben Deutsche Meister über die Paratriathlon-Super-Sprint-Distanz ehren. Parallel konnten Markus Häusling und Nick Hämmerling mit soliden Leistungen wichtige Punkte beim World Paratriathlon Event (30.-31.5) in London sammeln. Das Organisations-Team rund um den 32. V-Card Triathlon in Viernheim hat den deutschen Paratriathletinnen und Paratriathleten am vergangenen Samstag wieder ein rundum gelungenes Rennen auf die Beine gestellt. Schnellster Mann des Tages war Welt- und Europameistermeister Martin Schulz, der
mit einer Zeit von 0:32,03 Stunden DTU Deutscher Meister in der PT 4 wurde. 0:57,19 Stunden benötigte die jüngste Athletin, Klara Weh, für die 300 Meter Schwimmen, 10 km Radfahren und 4km Laufen und darf sich nun bei den Damen DTU Deutsche Meisterin im Super-Sprint in der PT 4 nennen. Mit Streckenrekord bei den Rollifahrern sicherte sich Benjamin Lenatz in 0:35,58 Stunden den Sieg in der PT 1.
Cheftrainer Tom Kosmehl zeigt sich nach seinem ersten nationalen Rennen begeistert von der
Vielseitigkeit und dem großes Potential, dass der Paratriathlon bietet. „Es waren Athleten zwischen 14 und 72 Jahren am Start. Das findet man selten. In den meisten Startklassen haben die erwarteten Athleten gesiegt, aber das auch mit guten Leistungen. Ich denke, dass wir mit dem ein oder anderen auch in Zukunft noch viel Spaß haben werden, aber ich hoffe auch dass wir noch viele andere Sportler für den Paratriathlon begeistern und für unsere tolle Sportart gewinnen können.“ Beim World Paratriathlon Event in London hieß es für Markus Häusling am Ende Platz 6 in der PT 1. Neuling Nick Hämmerling (PT 5) beendete sein erstes internationales Rennen zusammen mit seinem Guide Benjamin Koc auf dem 5. Platz. Beide zeigten sich zufrieden mit dem aktuellen Leistungsstand. Aber gerade Nick weiß jetzt, an welchen Stellschrauben er noch zu drehen hat, um vielleicht auch international einmal vorne mitmischen zu können. Die Ergebnisse finden Sie hier. Bilder der Veranstaltung finden Sie unter folgendem Link.
Die nächste große Station ist für die Paratriathletinnen und Paratriathleten die Europameisterschaft am 10. Juli in Genf. Bis dahin geht es für die Athleten um den letzten Feinschliff.

Übersicht der Deutschen Meister Super-Sprint 2015:

PT 1 Benjamin Lenatz (TriTeam Radevormwald) 0:35,58
PT 2 Klara Weh (Triathlon Freunde Saarlouis) 0:57,19
PT 2 Stefan Lösler (NONPLUSULTRA Esslingen) 0:39,26
PT 3 Simon Gänger (Team AR Sport e.V.) 0:41,56
PT 4 Martin Schulz (SC DHfK Leipzig) 0:32,03
PT 5 Lena Dieter (TSV Amicitia Viernheim 1906/09 e.V., Guide: Lena Kämmerer) 0:39,46
PT 5 Ralf Arnold (MTG Mannheim Triathlon, Guide: Jonathan Dittrich) 0:36,22
Alle Ergebnisse finden Sie hier. Fotos von der DM und der WPE finden Sie in der Fotogalerie der DTU.
Quelle: Nadine Mielke (Deutsche Triathlon Union e.V.)

16.06.2015 12:24 Alter: 2 Jahre