IWAS Junioren WM Stoke Manderville

Die saarländische Delegation bei den IWAS-Junioren-Weltmeisterschaften in der Leichtathletik  –  eine Erfolgsgeschichte!

Die deutsche Mannschaft sicherte sich insgesamt 29 Medaillen, davon erkämpften alleine die 2 Athletinnen und drei Athleten vom Paralympischen Trainingsstützpunkt des BRS Saarland 14 mal Edelmetall:

Von insgesamt 8 Goldmedaillen räumten die Saarländer 5 ab, 13 mal gab es Silber für die deutschen Junioren, wobei 5 Silbermedaillen ins Saarland gingen und die Hälfte der Bronzemedaillen wurde von den jungen Damen und Herren vom PTS Saarbrücken erkämpft.

Vanessa Braun (TV Püttlingen Startklasse T38) wurde U18-Weltmeisterin über 100 und 200m und in der 4x100m-Staffel, gewann dazu noch die Bronze-Medaille im Weitsprung.

Nicole Nicoleitzik (TV Püttlingen, Startklasse T38) siegte in der U23 im Weitsprung und in der 4x100m-Staffel, sicherte sich dazu den 3. Rang im Weitsprung.

Lukas Christian (TV Püttlingen, Startklasse T38, Altersklasse U20) sprintete über 200m auf den Silberplatz und gewann Bronze über 400m und im Weitsprung.

David Scherer (HdS Quierschied, Startklasse T54, U20) siegte im Rennrollstuhl über 1500m und errang 4 Silbermedaillen in den Rennen über 100, 200, 400 und 800m.

Jens-Uwe Schnoor (HdS Quierschied, T54, U23) schaffte zwei persönliche Bestzeiten über 100 und 1500m, was aber leider nicht für die Medaillenränge reichte. 

Die weiteren guten Platzierungen unserer 5 Leichtathletinnen und Leichtathleten unterstreichen die kompetente Arbeit der drei Trainer vom Paralympischen Trainingsstützpunktes des BRS in Saarbrücken, Evi Raubuch, Christine Raubuch und Wolfgang Blöchle.

11.08.2014 11:29 Alter: 3 Jahre