Vize-Meisterschaft für die BRS Gersweiler

Vom Freitag den 13. Sep. bis Sonntag den 15. Sep.  hat die BRS Gersweiler an den Deutschen Meisterschaften im Hallenboccia teilgenommen. 12 Mannschaften aus der gesamtem Bundesrepublik waren nach Weinheim zum AC Weinheim gekommen, um den begehrten Titel des Deutschen Meisters zu spielen.
Die Abteilung Rehasport des AC Weinheim hatte die Meisterschaft nun schon zum dritten Mal ausgerichtet und wie immer in hervorragender Weise.
Nachdem am Freitag die Mannschaften in die Halle einmarschiert sind und die Grußworte von der Vertreterin des Oberbürgermeisters von Weinheim, von Monika Rödel die Abteilungsleiterin und Teddy Östreicher Bundesbeauftragter Boccia gesprochen wurden, ging der Wettkampf pünktlich um 14:30 los. Am ersten Tag musste die BRS Gersweiler sechs Mal antreten und hatte am Ende fünf Siege und eine Niederlage eingefahren. Der Tag konnte nicht besser laufen.
Am Samstag wurden die Spiele um 10:00 Uhr fortgesetzt, es standen für uns noch 5 Partien auf dem Programm. An diesem Tag wurden drei Spiele gewonnen, ein Unentschieden  und eine Niederlage musste die Mannschaft hinnehmen. Trotzdem waren wir mit der Gesamtleistung zufrieden. Die Mannschaft in der Besetzung, Gertrud Minas, Anita Ochs, Heinz Emmert und Edmund Minas belegte mit 17:5 Punkten einen hervorragenden  zweiten Platz. Lediglich der VSG Gelsenkirchen mußte man den Vortritt lassen.
Am Samstagabend gab es dann die Siegerehrung mit der Vize-Präsidentin des Badener Verbandes, dem Beauftragten von Baden für Nationale Spiele, von Monika Rödel und dem Bundesbeauftragten Teddy Östreicher.  Der Abend wurde bereichert durch die Darbietungen einer Bauchtänzerin und durch ein kulinarisches drei Gänge Menü. Die teilnehmenden Mannschaften waren voll des Lobes über die gelungene Deutsche Meisterschaft und der sehr guten Organisation durch den AC Weinheim. Im nächsten Jahr sehen wir uns wieder im Saarland. Wir freuen uns schon darauf wieder Gastgeber sein zu dürfen.

Ergenisliste

15.09.2013 11:57 Alter: 4 Jahre