Triathlon DM 2013

Klara Weh aus Bous gewinnt Deutsche Meisterschaft im Triathlon 2013.
Die erst 12jährige Klara von den Triathlonfreunden Saarlouis wird zur größten Zukunftshoffnung der DTU im Paralympischen Triathlon. Beim Willicher Triathlon wird Klara Weh Deutsche Meisterin im Para-Triathlon U23 in der Super-Sprint -Distanz (250m Schwimmen, 10km Radfahren, 3,6km Radfahren). Die jüngste Teilnehmerin des Feldes wird bei ihrem ersten Para-Triathlon auf Anhieb erste und gewinnt die Deutsche Meisterschaft der U23. Die halbseitg gelähmte Klara konnte in einem Feld von Europameistern, Deutschen Meistern und Paralympics Teilnehmern souverän mithalten und eine überragende Leistung bieten. Im 250m Schwimmen und auf der 3,6 km Laufdistanz stellte Klara für sich eine neue Bestzeit auf, während das Radfahren, ihre Lieblingsdisziplin, durch den starken Gegenwind sehr schwer war. Der Wettkampf in Willich war für alle Teilnehmer eine Herausforderung, da sie auf der Radstrecke sehr starken Wind hatten und somit auf der zweiten Streckenhälfte mit heftigem Gegenwind zu kämpfen hatten. In Willich traf sich die gesamte deutsch Paratriathlon-Elite zum Wettkampf. Einige der Teilnehmer werden in zwei Wochen in London bei der Weltmeisterschaft starten. Für Klara Weh war es der erste Triathlon mit anderen Behinderten, nachdem sie vorher nur im Nichtbehinderten Bereich gestartet ist. Dabei wurde ihre Vorbereitung durch einen Sturz beim Merziger Triathlon stark beeinträchtigt. Hier brach sie sich 10 Wochen vor den Titelkämpfen und dem Saisonhöhepunkt den rechten Arm, so dass sie vorher nur eingeschränkt trainieren konnte. Dieser Titel gibt Klara Motivation, weiter das sehr anstrengende und zeitaufwendige Triathlontraining anzugehen.

03.09.2013 13:32 Alter: 4 Jahre