Empfang der Paralympics - Athletinnen

Der BRS Saarland empfing seine Athletinnen und Trainerin nach erfolgreicher Rückkehr der Paralympics in London. In einer kleinen Feierstunde würdigte er die Erfolge seiner Athletinnen. Unser Präsident Hans Netzer begrüßte die Anwesenden. Edmund Minas 2. Landesvorsitzende - Sport  und Axel Riedschy Landesvorsitzender nahm in Anwesenheit zahlreicher Gäste die Ehrung vor. Er bedankte sich bei den Athletinnen für die hervorragenden Leistungen, die sie in London erbracht haben. Edmund Minas wies darauf hin, dass auch die Trainingsarbeit von Evi Raubuch (TV Püttlingen) und Alfred Motsch (BRS Gersweiler) Früchte getragen haben.  Ebenfalls wies er auf die gute Zusammenarbeit mit dem Landessportverband des Saarlandes und deren Leistungssportabteilung unter der Leitung von Karin Becker hin. Die Erfolge von Claudia Nicoleitzik und Katharina Schett wären auch nicht möglich gewesen, wenn nicht das familiäre Umfeld mit dazu beiträgt. Claudia Nicoleitzik konnte in London über die 100 und 200 m Sprint zwei Bronzemedaillen gewinnen, Katharina Schett, die mit der Qualifikationsrunde nicht ganz zufrieden war, hatte aber in der Einzelausscheidung eine sehr gute Leistung erbracht. Sie musste sich aber im Shoot off der Amerikanerin Lee Ford knapp geschlagen geben. Die unter Evi Raubuch trainierende Maike Hausberger hatte in ihren Disziplinen Weitsprung (Platz 9) und 400m Lauf (Platz 5) als 17 jährige ihre persönliche Bestleitung gezeigt. Insgesamt war der BRS Saarland mit seinen Athletinnen sehr zufrieden.

13.09.2012 14:52 Alter: 6 Jahre