Schweizer Meisterschaft Rennrollstuhl

Schweizer Junioren Meisterschaften im Rollstuhlschnellfahren – 
erfolgreicher Saisonabschluss für die BRS-RennrollstuhlfahrerInnen

Während die erfolgreichsten der aktiven Behindertensportler des Verbandes sich auf  die Paralympics in London vorbereiten, traten die Junioren bei Ihrem  letzten Wettkampf der Saison in der Schweiz an.
Alexandra Strack (U20), Lea Thome (U16), Tim Jeckel (U16) und David Scherer (U 18), alle HdS  Quierschied,  waren die saarländischen  Vertreter bei den Schweizer Juniorenmeisterschaften – und das sehr erfolgreich.
Lea Thome, mit elf Jahren die Jüngste der Mannschaft, hatte sich vor allem  mit den international schon erfahrenen Schweizerinnen auseinander zu setzen; sowohl in den beiden Sprint-Disziplinen (100m, 200m) wie auch auf den Mittelstrecken 400m und 800m fuhr sie jeweils mit persönlicher Bestzeit auf den 4. Rang. Wenn Lea so weitermacht,  wird man noch viel von ihr erwarten können!
In den gleichen Disziplinen  trat auch Tim Jeckel (Jg. 1998) an;  dabei erreichte er sowohl in der Sprint wie auch in der Mittelstreckenwertung den Bronceplatz. Auch bei ihm darf man eine weitere Steigerung erwarten.
Die beiden ‚Senioren‘ der jungen Mannschaft starteten in der U23. Alexandra lieferte 4 beherzte Rennen ab und kam in den der Sprint- wie auch Mittelstreckenwertung auf Platz 2, und das trotz Trainingsrückstand…!
Für David Scherer, gerade sechsfacher Juniorenweltmeister geworden, war der Focus schon auf das paralympische Jugendlager gerichtet. So musste er den Sieg in der Sprintwertung seinem Kollegen aus der Junioren-Nationalmannschaft, Pascal Ansorg,  überlassen, ließ sich aber den Gewinn der Mittelstreckenwertung nicht nehmen.
Insgesamt nahmen also die saarländischen Junioren einen ganzen Medaillen-Satz inclusive dem respektablen, aber nicht so geliebten 4. Platz mit nach Hause. Da gibt es noch Luft nach oben..


16.08.2012 13:58 Alter: 6 Jahre